Seitenmenue
Hauptseite » Gästebuch [ Mitteilung zugeben ]

Seiten: 1 2 »
1-15 aus 27 Nachrichten gezeigt
03.10.2016 Spam
27. Gifhorn, Deutschland
Lieber Herr Schmidl, wir sind alle wieder sehr gut in Gifhorn angekommen.
Recht herzlichen Dank für alles, es war eine sehr interssante Reise und eine schöne bundgemischte Reisegruppe,
die sich sehr viel zu sagen hatte. Nochmals viele liebe Grüsse an alle kennengelernten Menschen in Kolomea, es war so herzlich an den
gemeinsamen Treffen und Abenden.
Ihre Britta Scheller und Dr. Karlheinz Scheller, im Namen aller Teilnehmer unserer Gruppe.
23.09.2016

11.10.2015 Spam
26. Irmgard Steinmann. Deutschland
Ich bin vorgestern mit etwas Verspätung wieder zuhause angekommen. Alles hat gut geklappt, und ich möchte mich bei Ihnen nochmals herzlich bedanken für die schönen Tage. Ich werde diese Galizienreise in guter Erinnerung behalten. Und nochmals vielmals danke für Ihre Vorbereitungen und Ihre Arbeit insgesamt!

16.09.2015

11.10.2015 Spam
25. Christofer Zöckler. Berlin. Deutschland
Ich bin stark beschäftigt mit der neuen Ausgabe der Zeitung und den Reiseberichten, deswegen komme ich erst jetzt dazu, Ihnen zu schreiben.

Ich möchte Ihnen danken für die sorgfältige Planung und gelungene Durchführung unserer Reise und gratulieren, dass Sie bei den Teilnehmer/inne/n so gut angekommen sind. Alle waren hochzufrieden mit dem Programm und seinen vielen Höhepunkten. Wir werden Ihnen den Bericht darüber und die neue Zeitung nach Fertigstellung schnellstens schicken.

Auch die Dolmetscherin, Frau Tetjana Paschko, hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Ich werde ihr auch ein paar Bilder schicken.

27.09.2015

11.10.2015 Spam
24. Bettina Tietze Duisburg. Deutschland.
Nun sind wir schon eine Woche wieder zu Hause, doch ist die Reise in Ihr Land noch sehr
präsent. Hier möchte ich mich noch einmal herzlich für Ihre gute Organisation und Führung bedanken!
Die ganze Reise hat mir sehr viel Spass gemacht, war es doch für mich eine umfassende Reise zu meinen Wurzeln.
Der Schmuck den ich in Kolomea gekauft habe hat auch schon seine Verwendung gefunden. ( Bilder folgen )

Dankeschön!
27.09.2015.

05.01.2015 Spam
23. Isabelle Laus Deutschland, Duesseldorf
Guten Abend Herr Schmidl,

ich wuensche Ihnen ein frohes neues Jahr!

Wie bereits telefonisch, moechte ich mich hiermit nochmals herzlich fuer
die sehr gute Organisation der Reise bedanken. Ich werde Ihnen auch
naechste Woche auf ihrer Internetseite einen positiven Bericht schreiben.

Igor ist ein wirklich toller Stadtfuehrer. Er hat sich sehr viel Muehe
gegeben, um mir bezueglich der Suche meiner Vorfahren in Wolhynien
behilflich zu sein. Bitte bestellen Sie ihm ein netten Gruss von mir.

Sollte ich nochmals in die Ukraine reisen, werde ich sicherlich wieder Sie
kontaktieren.

Mit freundlichen Gruessen,

25.05.2014 Spam
22. Christa Caplazi. Kanton Aargau. Schweiz.
Zusammen mit meinen Geschwistern wollte ich die Heimat meines Vaters, Galizien kennenlernen. Wir baten Herrn Schmidl von Galizienreisen für uns ein Programm zusammen zu stellen. Sein Reiseprogramm-Angebot machte uns neugierig auf unsere Ferien.

Schon am Flughafen in Lemberg wurden wir von einem jungen Fahrer herzlich willkommen geheissen und ins Hotel gefahren. Oxasana Scharjak, eine sympathische Stadtführerin, brachte uns die Lemberg näher und erzählte uns interessante geschichtliche Details.
Anderntags lernten wir Herrn Schmidl kennen, der uns mit Fahrer Igor abholte um zu unserem Ziel, Kolomea, zu fahren.

Was wir in den nächsten 6 Tagen hier erlebten, übertraf alle unsere Erwartungen. Unsere liebenswerte und kompetente Stadtführerin Tetjana Paschko verstand es hervorragend uns vieles über Kolomea, seine Geschichte und seine Bewohner zu erzählen. Ein Höhepunkt war bestimmt , dass sie uns ihren Arbeitsort, das Gymnasium vorstellte, wo wir von einem jungen Bläserorchester und einem Schülerchor willkommen geheissen wurden. So viele Überraschungen, so viel Schönes haben wir erlebt und mit viel fundiertem Wissen wurden wir informiert.
Unvergesslich wird uns auch die selbstlose und wertvolle Hilfe von Herrn Schmidl bleiben, wie er uns unterstützt hat, das Grab unserer Grossmutter zu finden.
Eine Besichtigung der Stadt Chernowitz, anderntags eine unterhaltsame Reise in die Karpaten und die Besichtigung der Stadt Iwano-Frankiwsk rundeten unseren Ferienaufenthalt ab.

Ich bin dankbar, so viele Einblicke in ein für mich fremdes Land bekommen zu haben. Die Offenheit und Liebenswürdigkeit der Menschen haben mich beeindruckt, ihre Liebe zu ihrem Land und ihr inständiger Wunsch nach Frieden und Freiheit für sich und ihr Land sind bewegend.
Ich möchte mich ganz herzlich bedanken, bei allen die dazu beigetragen haben, uns solch unvergessliche Ferien zu ermöglichen. Einen besonderen Dank an Herrn Schmidl für die perfekte Organisation und die unübertreffliche Leistung, die weit über das gewohnte Mass hinaus geht. Ich bin mir sicher, ich komme wieder!
22.05.2014

22.05.2014 Spam
21. Madeleine Meier, Basel. Schweiz
Lieber Herr Schmidl,
Wir sind gestern Abend gut und pünktlich in Zürich angekommen.
Unsere Reise in die Ukraine hat alle meine Erwartungen übertroffen.Sie war
hervorragend organisiert.
Land und Leute sind mir in den wenigen Tagen sehr ans Herz gewachsen und ich fühle
mich mit euch Westukrainern tief verbunden.
Alle unsere Führungen waren auf einem hohen Niveau.Ganz besonders die
von Tetijana Paschko. Man konnte spüren, dass sie ihr Land, ihre Stadt, ihre Kultur
und Kirche liebt.
Gerne hätte ich noch mehr Zeit mit Halyna Petrosanyak in Ivano Frankiv's
verbracht. Ihre Schilderung von der Stadt war so spannend.
Ihnen Herr Schmidl nochmals vielen herzlichen Dank für ihre Gastfreundschaft und
ihre grosse Hilfe einen Teil unserer Familie zu finden.
Ihnen und ihrem Land wüsche ich alles Gute , Frieden und Gottes Segen.
In Verbundenheit: Ihre Magdalena Meier.
18.05.2014

03.08.2012 Spam
20. Dr. Anton Hochgatterer, productmanager culture
Sehr geehrter Herr Schmidl, ich danke Ihnen für die Übermittlung der Bilder sowie der einzelnen Links!
Gerne schicke ich die Bilder auch an Herrn Kleinhanns bzw. an andere Teilnehmer, per e-mail.
Die Gruppe ist wieder gut zurück gekommen und war von der Gegend Bukowina und Galizien sehr angetan.

Wenn möglich werden wir eine solche Reise auch gerne wieder ausschreiben - wenn der Wunsch der Vereine besteht.

Danke für die Zusammenarbeit, es war gut organisiert!

Mit freundlichen Grüßen

sabtours Touristik GmbH
Stelzhamerstraße 8
4020 Linz
Austria

01.08.2012

03.08.2012 Spam
19. Familie E. und Familie M. aus Deutschland
Lieber Herr Schmidl,
wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Osterfest und
möchten gleichzeitig die Gelegenheit nutzen, Ihnen ganz herzlich
Danke für die perfekte Organisation und Vorbereitung unserer Reise
nach Ostgalizien zu sagen. Unsere Reiseleitung Tatjana und der Fahrer
Igor haben uns wunderbar betreut und standen uns bei den vielen Fragen
und Fahrten immer zur Seite. Mit den beiden haben wir nun Kolomyja,
Baginsberg und die Karparten erkundet. So konnten wir auf den Spuren
unserer Vorfahren wandeln. Das war für unsere Familie sehr
interessant und auch wichtig.
Es grüßen Sie

13/04/2012

04.11.2010 Spam
18. A. Kurt Marqua , Deutschland
Markgräfler - Alphornbläser auf Alphorntournee in der Ukraine

Auf Einladung zum 1. Internationalen Alphornbläsertreffen in die Ukraine sind wir vom 15.-21.07.2010 von Basel über München nach Liwiw (ehemalig Lemberg) geflogen. Dort trafen wir uns mit anderen Alphorngruppen aus Österreich, der Schweiz, aus Rumänien und der Ukraine.

Mit Deutscher Reiseleitung wurden uns die Sehenswürdigkeiten dieser Stadt in einer zwei stündigen Stadtführung gezeigt mit vielen Museen und sehenswerten Gebäuden...


04.11.2010 Spam
17. A. Kurt Marqua , Deutschland
...Am 3. Tag fuhren wir mit einem Bus in die 280 Km entfernte Stadt Kolomyia, in der wir wieder von einem deutsch sprechenden Reiseleiter empfangen, und uns die Sehenswürdigkeiten dieser Stadt in einer Stadtführung gezeigt wurden.

Am Tag darauf fuhren wir in das Skigebiet Bukovel in die Karpaten, wo wir in 1200 m Höhe in einer sehr schönen Landschaft unsere Alphornmelodien präsentieren konnten. Anschließend wurden wir vom Betreiber des Bergrestaurants zum Essen eingeladen.

Für den nächsten Tag, es war dann Sonntag, stand ein großes Fest auf dem Programm, das auf Grund des 1. Internationalen Hornistentreffen, in der Westukraine veranstaltet wurde. Verschiedene Musik und Tanzgruppen mit ihren schönen Trachten aus der Ukraine, boten ein farbenprächtiges Bild, und viele Zuschauer haben diesen Sonntagnachmittag aus der Stadt bei über 30 Grad mit viel Beifall honoriert...


04.11.2010 Spam
16. A. Kurt Marqua , Deutschland
...Bei diesem Fest wurden wir und die anderen Alphorngruppen in das Programm mit einbezogen, in dem wir uns im Wechsel vorstellen konnten und für unsere Vorträge viel Beifall erhielten. Im Gegensatz zu den Hornisten, wie sie in der Ukraine genannt werden und mit geraden ähnlichen Alphörner auftreten und nur Signale erzeugen können, haben wir Alphornbläser aus dem Westen, wo wir viele Melodien mit 16 Naturtönen spielen können, sehr viel Beifall erhalten und einen sehr guten Eindruck hinterlassen.

Von der Stadt Kolomyja wurden wir am Abend zu einem Festmenü in ein Parkrestaurant eingeladen und vom Bürgermeister der Stadt begrüßt. Nach dem Essen wurde uns wieder ein buntes Programm geboten, bei dem wir ebenfalls mitwirken konnten. Zum Abschluss hat sich der Bürgermeister für unsere Teilnahme an diesem Hornistentreffen bedankt und nach dem wir Gastgeschenke übergeben hatten, wünschte er uns eine gute Weiterreise...


04.11.2010 Spam
15. A. Kurt Marqua , Deutschland
...Am Tag danach ging die Reise weiter in die ca. 80 Km entfernte Stadt Czernowitz, in der wir wieder eine Stadtführung hatten. Bei diesem Rundgang wurde uns das Deutsche Haus gezeigt, das aus Spenden der Bukowina - Deutschen im Jahre 1910 errichtet wurde. Auch diese Stadt war, wie die vorhergehenden Städte in einem sehr sauberen Zustand, was die Gebäude und Parkanlagen betraf, wo wir am Morgen viele Frauen beim saubermachen beobachten konnten, was uns alle sehr beeindruckt hat. Die Straßen waren allgemein in einem sehr schlechten Zustand.

Wir bedankten uns für die Einladung und die sehr gute Organisation dieser Reise in der Ukraine und glauben, für die Völkerverständigung einen guten Beitrag geleistet zu haben.
http://www.markgraefler-alphornblaeser.de/ukraine.html


04.11.2010 Spam
14. A. Kurt Marqua , Deutschland
Markgräfler - Alphornbläser auf Alphorntournee in der Ukraine

Auf Einladung zum 1. Internationalen Alphornbläsertreffen in die Ukraine sind wir vom 15.-21.07.2010 von Basel über München nach Liwiw (ehemalig Lemberg) geflogen. Dort trafen wir uns mit anderen Alphorngruppen aus Österreich, der Schweiz, aus Rumänien und der Ukraine.

Mit Deutscher Reiseleitung wurden uns die Sehenswürdigkeiten dieser Stadt in einer zwei stündigen Stadtführung gezeigt mit vielen Museen und sehenswerten Gebäuden...


25.10.2010 Spam
13. Corina Derla, Rumänien
Berghornistenfest in Kolomiya / Ukraine
Juli 2010
Am Ende Juli, Stadt Kolomiya, der Herz des Hutzulenraums, den Platz für die erste Edition des Berghornistenfeste geworden ist.
Die Organisationsidee gehörte dem Herrn Sinowy Schmidl, der Leiter der Tourismagentur "Galizien Reisen" in Kolomyia/Galizien.
Gornisten aus der Ukraine, Deutschland, Österreich, der Schweiz und Rumänien haben sich am Samstag versammelt und stellten einen schönen Schauspiel auf der Bühne vor. Angezogen in schönen, traditionellen und gut behaltenen Anzügen, die Teilnehmer an diesem Fest zeigten den Schauspielern die Gewohnheiten ihrer Länder. Diese „Sprache“ war bestimmt zu den Berggebieten; der kürzste Abstand zwischen die Häuser war ein Kilometer lang und die Bewohner mussten einen Weg finden, besser zu „reden“. Jeder Klang hatte eine Bedeutung...

1-15 16-27

Nachrichten können nur von registrierten Benutzern hinterlassen werden
[Registrierung · Login]
Willkommen Gast

Login:
Passwort::
Aktuelles
Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0

Copyright GALIZIEN-REISEN © 2021